Gaumeisterschaften Einzel und Mannschaft

Am vergangenen Wochenende fanden in Kork die Gaumeisterschaften Einzel und Mannschaft statt. Es waren 20 Gymnastinnen des TV Oberachern vertreten.

Für die Jüngsten war es der erste Wettkampf. Sie zeigten eine Übung mit dem Ball zweimal dem Kampfgericht. Sie zeigten Ihr Können und strahlten voller Stolz auf dem Treppchen. Jana Beckel durfte sich als Jüngste über ihre erste Goldmedaille freuen. Auch in der AK 7 freuten sich Anne Eiselt über Gold und Maja Wittal über die Silbermedaille. Diese drei Mädchen konnten auch in der Teamwertung überzeugen und gewannen nochmals die Goldmedaille im Teamwettkampf.

In der AK8 zeigten 3 Mädchen aus Oberachern ihr Können. Auch hier war die gute Nachwuchsarbeit zu sehen. Die Mädchen mussten eine Reifen- und eine Ballübung präsentieren. Ivon Pencheva konnte die Gaumeisterschaften gewinnen. Gefolgt von Vanessa Ivankova auf dem 2. und Alyssa Harvart auf dem Bronzerang. Auch diese Mädchen stellten sich noch der Team Konkurrenz, die die Mannschaft ebenfalls gewinnen konnte.

In der AK10 waren ebenfalls drei Mädchen aus Oberachern am Start. Sie zeigten zwei Übungen mit den Handgeräten Ball und Seil.  Hier konnte ein Doppelsieg erzielt werden. Viktoria Dil überzeugte mit einer selbstsicheren Ausstrahlung und guter Körpertechnik und gewann vor Nicole Jung, die ebenfalls Kampfgericht und Publikum in ihren Bann gezogen hat. Leanora Stumpf turnte ebenfalls einen guten Wettkampf und wurde 5.  Wie in den beiden Klassen zuvor, war im Team Wettkampf auch an diesen Mädchen kein vorbeikommen und sie gewannen mit deutlichem Vorsprung den Wettkampf.

In der AK12 konnte sich der TVO alle Treppchenplätze sichern. Gold gewann durch exakt geturnte und ausdrucksstarke Übungen Diana Tagunova vor Alisa Krause auf dem 2. Platz und Alina Krause auf dem 3. Platz. Josephine Schwarzkopf belegte einen tollen 5. Platz.

In der AK 13 ging ebenfalls der komplette Medaillensatz an den TVO. Es gewann Sara Pütz vor Annika Lebfromm und Aurelia Bailmann.

In der Teamwertung AK12/13 konnte sich die Mannschaft mit Diana, Alisa, Alina und Josi die Goldmedaille sichern. Den 2. Platz gewannen Sara, Annika und Aurelia.

Lea Pütz war die beste Gymnastin aus Oberachern in der AK14/15 auf dem 1. Platz. Es folgten ihr Viktoria Faust (4.) und Maya Schmälzle (5.).

Es folgte der Wettkampf der AK 16/17. Hier konnte Viliana Bailmann den 2. Platz belegen. Sie musste einen Dreikampf mit den Handgeräten Ball, Band und Seil in der höchsten Schwierigkeitsstufe absolvieren. In der Teamwertung der AK 16/17 gewann ebenfalls das Team aus Oberachern mit Viliana, Lea, Maya und Viktoria.

Die erfolgreichen Gymnastinnen des TV Oberachern

Zwei Qualifikationen zum Deutschland Cup

Beim Regio Cup Süd in Augsburg war die RSG Abteilung des TV Oberachern mit sieben Mädchen vertreten. Die Alterspanne der Oberacherner Gymnastinnen war mit 12-26 Jahren zudem sehr breit gefächert. Dies lud ein sich dem unterhaltsamen und abwechslungsreichen Schauspiel der Grazie, Eleganz und sprühender Energie mit allen Sinnen hinzugeben. Es wurden insgesamt zwei Qualifikationen für den nächst höheren Wettkampf erreicht.

In der Altersklasse K8 war der TV Oberachern mit drei Gymnastinnen vertreten. Für sie war es der erste Wettkampf mit zwei Kürübungen auf süddeutscher Ebene. Es wurden Übungen mit den Handgeräten Ball und Band gezeigt.

Diana Tagunova sicherte sich in der Gesamtwertung den vierten Platz. Mit ihrer ausdrucksstarken und selbstbewusst geturnten Ballübung erreichte sie einen hervorragenden 3. Platz. Fast fehlerfrei und mit einem sehr schönen Ausdruck darf sie sich jetzt über ihre erste Teilnahme am Deutschland Cup in Frankfurt freuen. Ihrer Teamkollegin Maike Bayer gelang ein guter 13. Platz. Dicht gefolgt von Sara Pütz auf dem 14. Platz. Alle Gymnastinnen haben sich trotz großer Nervosität gut präsentiert.

Lea Pütz und Sunny Schmälzle starteten in der Altersklasse K9. Beide Gymnastinnen zeigten sehr schöne und starke Übungen, jedoch mit kleineren Unsicherheiten. Sunny holte sich den 9. Platz im Mehrkampf. Lea wurde mit dem Handgerät Band durch ihre Ausdrucksstärke und Eleganz mit Platz 4 belohnt. In der Gesamtwertung erreichte sie Platz 11.

Anna Adler ging in der Altersklasse K10 25+ mit den Handgeräten Ball, Band und Seil an den Start. In der Gesamtwertung erreichte sie Platz 6. Mit dem Ball und dem Band sicherte sie sich in den Einzelwertungen jeweils den vierten Platz und qualifiziert sich somit auch für den Deutschland Cup in Frankfurt.

Hinten von links: Anna Adler, Sunny Schmälzle, Lea Pütz
Vorne von links: Sara Pütz und Diana Tagunova, es fehlt Maike Bayer

Neustart beim TV Oberachern – „Gesund und fit durch den Sommer“

Lange, viel zu lange standen die zwei Hallen in Oberachern leer. Seit einigen Wochen kommt nun wieder Leben in die Sporthallen. Die Kinder und Jugendlichen waren von der Pandemie mit am stärksten Betroffen. Umso mehr freuen sie sich über Normalität in Schule und Sport und kommen wie gewohnt zum Training, vielleicht sogar etwas motivierter und mit noch mehr Elan nach einer so langen Durststrecke.
Etwas verhaltener ist da die Situation bei den Erwachsenen. Zwei Jahre im Homeoffice, hinter Masken versteckt, all das hinterlässt zumindest aktuell doch noch Spuren. So finden nicht ganz so viele Mitglieder den Weg zu dem angebotenen Programm als vor der Pandemie. Ist es die häusliche Routine, die nun an erster Stelle steht? Muss erst wieder der innere Schweinehund überwunden werden? Oder ist es doch der Respekt vor vielen Menschen in einer Halle?
„Gesund und fit durch den Sommer“! Der TV Oberachern möchte seinen Mitgliedern sein vielseitiges Sportangebot ans Herz legen, die in der langen Zeit dem Verein die Treue gehalten haben. Motivierte Trainer bieten in den großzügigen Hallen Raum für Bewegung mit dem nötigen Abstand – sofern gewünscht. Lange galten die 3-G-Regeln als einzige Maßnahme um die Pandemie zu bekämpfen. Nun ist es an der Zeit wieder fit zu werden, die müden Knochen zu aktivieren um gesund und fit durch den Sommer und in den Winter zu gehen. Der TV Oberachern freut sich über jedes neue und bereits bekannte Gesicht.

Die Woche startet direkt montags mit Pilates und Yoga sowie Nordic Walking unter der Leitung von Stefanie Lamm. Abends bietet Ines Langeneckert Fight to Music und Peter Baumgärtner im Anschluss Body-Fitness-Training sowie Step-Aerobic an. Dienstagabend geht es weiter im Programm mit Step-Aerobic und Tabata. Donnerstagabend folgt ein weiterer Kurs von Stefanie Lamm mit Bodyforming trifft Pilates. Die Woche endet am Freitag mit dem Freizeitsport mit Peter Baumgärtner.