Tolles Mannschaftsergebnis der Gymnastinnen

Die Nachwuchsgymnastinnen des TV Oberachern

Mit 20 Gymnastinnen ist der TV Oberachern zu den Badischen Jugendbestenkämpfe bzw. zum Baden Cup nach Laufenburg angereist. Für die Jüngsten des Jahrgangs 2012 Maja Weimer und Viktoria Dil war es der erste Kürwettkampf auf badischer Ebene. Sie turnten eine Übung ohne Handgerät, die 90s dauert. Hier mussten sie bestimmte Pflichtelemente zeigen sowie weitere Schwierigkeiten und Tanzschrittkombinationen abgestimmt auf eigene Musiken. In einem starken Starterfeld von 24 Gymnastinnen wurde Maja 11. Viktoria konnte sich über einen ganz tollen 5. Platz freuen.

In der K6 turnten die Mädchen der Jahrgänge 2009/2010 ebenfalls eine Übung ohne Handgerät, aber mit schwierigeren Pflichtelementen. Für die jüngste in diesem Wettkampf Josephine Schwarzkopf reichte es am Ende für den 19. Platz. Alle anderen Oberacherner Gymnastinnen konnten sich unter die Top Ten turnen, was nicht zu erwarten war. Aber sie stachen durch gute Körpertechnik, Ausdrucksstärke und tolle Choreografien heraus. So erreichte Annika Lebfromm den 8. Platz, Sara Pütz wurde 7. Und Alina Krause, auch eine von den Jüngsten belegte den 6. Platz. Ihre Schwester Alisa Krause erreichte einen ganz tollen 4. Platz. Maike Bayer nahm stolz die Bronnzemedaille entgegen. Und Diana Tagunova freute sich über den Vize-Titel und somit dem 2. Platz in der K6.

Der Wettkampftag ging weiter mit dem Zweikampf der K7 (10/11 Jahre). Diese Mädchen turnten eine Übung ohne Handgerät und eine Übung mit den Keulen. 9. Wurde hier Sina Ketterer gefolgt von Valeria Schütz auf dem 6. Platz. Sehr stolz sind wir darauf, dass wir in dieser Kategorie einen Doppelerfolg verbuchen dürfen. Den Meistertitel gewinnt Nelly Kreis, die auch in der Wertung mit den Keulen deutlich gewinnen konnte. Und der Vizetitel ging an Lea Pütz. Lea konnte die Wertung ohne Handgerät mit deutlichem Vorsprung für sich gewinnen.

In der K8 turnten die 12-14 Jährigen jeweils eine Übung mit den Keulen und dem Band. Am besten gelang dies aus Oberachern Sonja Schweizer, die im Gesamtklassement den 2. Platz belegte. Ihr folgen Olivia Massa (4. Platz), Michelle Schwarzkopf (5.) und Sunny Schmälzele (6. Platz), Milina Tamkowitsch (9.) und Scigliana Farao (12).

In der K9 zeigte Paulina Schappacher einen guten Zweikampf mit den gleichen Handgeräten. Sie erreichte den 6. Platz.

Die Gymnastinnen der K8 und K9

Gerätefinale beim Deutschland Cup erreicht

Sonja Schweizer turnt sich unter die Top Ten Deutschlands!

Sonja Schweizer

Am Wochenende fand in Höchst i.Odw. der Deutschland Cup Gymnastik statt, zu dem sich Sonja Schweizer qualifizieren konnte. Bei einer sehr starken Konkurrenz aus ganz Deutschland war die Anspannung und Nervosität sehr groß. Auch weil die Vorbereitung alles andere als reibungslos verlief. So konnte Sonja durch Krankheiten, Landschulheime etc. sehr wenig trainieren. Bei ihrer ersten Übung mit dem Band zeigte sich die Nervosität auch noch. So wurden nicht alle Elemente anerkannt, dennoch war es eine solide Leistung und sie bekam von den Kampfrichtern 11,20 Punkte. Eine deutliche Steigerung erkannte man in der Keulenübung. Sonja turnte auf Kalinka und die Übung passte genau auf die Musik. Sie zeigte alle Elemente sehr sauber und ausdrucksstark und wurde mit 12,95 Punkten belohnt. Im Mehrkampf konnte sich Sonja somit unter die Top Ten Deutschlands turnen und erreichte den 7. Platz. Durch die starke Leistung im Handgerät Keulen erreichte sie hier das Gerätefinale und belegte den 5. Platz.

25 Medaillen für die Oberacherner Gymnastinnen

Die RSG Abteilung kommt mit 25 Medaillen von den Gaumeisterschaften der RSG zurück. Es fanden die Gaumeisterschaften Einzel sowie in der Mannschaft statt.

Bei den jüngsten Gymnastinnen war es ein sehr enger Wettkampf. Es gewann Viktoria Dil vor Gaia Mersinasi, Lena Heck, Maja Vaymer und Emilia Junker. Alle vom TV Oberachern. Durch diese Ergebnisse konnten sich die Mädchen auch den 1. Und 2. Platz in der Mannschaftswertung sichern.

In der AK 8 konnte der TVO wiederum einen Vierfacherfolg verbuchen. Hier wurde Alisa Krause Gaumeisterin vor Diana Tagunova, Alina Krause und Josephine Schwarzkopf. Den 10. Platz belegte Milana Wolf. Auch diese Mädchen konnten den Gaumeistertitel der Mannschaften gewinnen.

Einen Dreifacherfolg feierten die Mädchen der AK9. Gold sicherte sich Maike Bayer vor Sara Pütz und Annika Lebfromm. 5. Wurde Anna Heck. Diese vier Mädchen durften sich über Gold in der Mannschaft freuen.

In der AK11 zeichnete sich wiederum ein Fünfacherfolg aus. Gaumeisterin dieser Altersklasse wurde Lea Pütz. Silber erturnt sich Nelly Kreis, Bronze ging an Valeria Schütz. Auf den Plätzen 4, 5 und 9 folgten Maya Schmälzle, Sina Ketterer und Jana Weisgerber. Die Mannschaft mit Maya, Lea und Sina konnten sich über den Mannschaftstitel freuen, die Silbermedaille gewann die Mannschaft mit Nelly, Valeria und Jana.

Die Mädchen der AK 12 erzielten ebenfalls top Platzierungen. Gaumeisterin wurde Michelle Schwarzkopf, auf dem 3. Platz folgte ihr Olivia Massa. Pauline Kollmannsberger (5.), Sarah Keller (6.) und Sunny Schmälzle (7.) rundeten das Ergebnis ab. Bei den Mannschaften erreichten Michelle, Olivia, Scigliana und Pauline den 2. Platz.

Zwei Mädchen traten in der AK13 an. Auch hier ging der Gaumeistertitel nach Oberachern. Siegerin wurde Scigliana Farao. Laura Weisenborn, die ihren 2. Wettkampf turnte erreichte den 4. Platz.

Eine starke Konkurrenz hatten die Mädchen in der AK14/15. Hier waren unsere Mädchen die jüngsten. Dennoch konnte sich Sonja Schweizer aufs Treppchen turnen und gewann die Bronzemedaille. Ihr folgten Katharina Grischkwoski (6.) und Milina Tamkowitsch (7.). Diese drei Mädchen wurden in der Teamwertung mit Silber belohnt.

In der AK 18 Jahre und älter konnte sich Violetta Karlin den Gaumeistertitel sichern. In der Mannschaft, die ebenfalls erster wurde turnten Violetta, Sarah, Sunny und Laura.

Sonja Schweizer für Deutschland Cup qualifiziert

Am vergangenen Wochenende fand in Sersheim der Regio Cup der Wettkampfgymnastinnen statt. In der K8 gingen 5 Gymnastinnen des TV Oberachern in die Konkurrenz.

Ein Knoten im Band wurde zum Verhängnis für Katharina Grischkowski. Dadurch kam sie leider nicht über einen 17. Platz hinaus. Für unsere drei Jüngsten im Wettkampf hieß es Erfahrung sammeln und sich dem Kampfgericht präsentieren. In einer Konkurrenz, die durch die 14-jährigen dominiert wurde konnten sie sich gut platzieren. Michelle Schwarzkopf wurde am Ende des Mehrkampfes 14. Olivia Massa konnte sich mit den Keulen unter die Top Ten turnen und erreichte den 9. Platz, mit dem Band wurde sie 14. Im Mehrkampf erreichte sie den 11. Platz. Sunny Schmälzle erreichte mit dem 10. Platz im Mehrkampf die Top Ten Süddeutschlands, für ihren ersten Regio Cup ein voller Erfolg. Mit den Keulen erreichte sie sogar einen hervorragenden 6. Platz.  Sonja Schweizer wurde 4. Im Mehrkampf und konnte sich somit das Ticket zu ihrem ersten Deutschland Cup erturnen. Sonja wurde mit dem Band 3. Und mit den Keulen erreichte sie den 6. Platz.

Anja Winkler turnte in der K10 das erste Jahr. Sie überzeugte das Kampfgericht und das Publikum durch ihre ausdrucksstarken Übungen. So wurde sie mit dem Ball 3., mit dem Band 9. Und mit den Keulen 12. Im Mehrkampf bedeutete das der 10. Platz.