Gaumeisterschaften Einzel und Mannschaft

Am vergangenen Wochenende fanden in Kork die Gaumeisterschaften Einzel und Mannschaft statt. Es waren 20 Gymnastinnen des TV Oberachern vertreten.

Für die Jüngsten war es der erste Wettkampf. Sie zeigten eine Übung mit dem Ball zweimal dem Kampfgericht. Sie zeigten Ihr Können und strahlten voller Stolz auf dem Treppchen. Jana Beckel durfte sich als Jüngste über ihre erste Goldmedaille freuen. Auch in der AK 7 freuten sich Anne Eiselt über Gold und Maja Wittal über die Silbermedaille. Diese drei Mädchen konnten auch in der Teamwertung überzeugen und gewannen nochmals die Goldmedaille im Teamwettkampf.

In der AK8 zeigten 3 Mädchen aus Oberachern ihr Können. Auch hier war die gute Nachwuchsarbeit zu sehen. Die Mädchen mussten eine Reifen- und eine Ballübung präsentieren. Ivon Pencheva konnte die Gaumeisterschaften gewinnen. Gefolgt von Vanessa Ivankova auf dem 2. und Alyssa Harvart auf dem Bronzerang. Auch diese Mädchen stellten sich noch der Team Konkurrenz, die die Mannschaft ebenfalls gewinnen konnte.

In der AK10 waren ebenfalls drei Mädchen aus Oberachern am Start. Sie zeigten zwei Übungen mit den Handgeräten Ball und Seil.  Hier konnte ein Doppelsieg erzielt werden. Viktoria Dil überzeugte mit einer selbstsicheren Ausstrahlung und guter Körpertechnik und gewann vor Nicole Jung, die ebenfalls Kampfgericht und Publikum in ihren Bann gezogen hat. Leanora Stumpf turnte ebenfalls einen guten Wettkampf und wurde 5.  Wie in den beiden Klassen zuvor, war im Team Wettkampf auch an diesen Mädchen kein vorbeikommen und sie gewannen mit deutlichem Vorsprung den Wettkampf.

In der AK12 konnte sich der TVO alle Treppchenplätze sichern. Gold gewann durch exakt geturnte und ausdrucksstarke Übungen Diana Tagunova vor Alisa Krause auf dem 2. Platz und Alina Krause auf dem 3. Platz. Josephine Schwarzkopf belegte einen tollen 5. Platz.

In der AK 13 ging ebenfalls der komplette Medaillensatz an den TVO. Es gewann Sara Pütz vor Annika Lebfromm und Aurelia Bailmann.

In der Teamwertung AK12/13 konnte sich die Mannschaft mit Diana, Alisa, Alina und Josi die Goldmedaille sichern. Den 2. Platz gewannen Sara, Annika und Aurelia.

Lea Pütz war die beste Gymnastin aus Oberachern in der AK14/15 auf dem 1. Platz. Es folgten ihr Viktoria Faust (4.) und Maya Schmälzle (5.).

Es folgte der Wettkampf der AK 16/17. Hier konnte Viliana Bailmann den 2. Platz belegen. Sie musste einen Dreikampf mit den Handgeräten Ball, Band und Seil in der höchsten Schwierigkeitsstufe absolvieren. In der Teamwertung der AK 16/17 gewann ebenfalls das Team aus Oberachern mit Viliana, Lea, Maya und Viktoria.

Die erfolgreichen Gymnastinnen des TV Oberachern

Zwei Qualifikationen zum Deutschland Cup

Beim Regio Cup Süd in Augsburg war die RSG Abteilung des TV Oberachern mit sieben Mädchen vertreten. Die Alterspanne der Oberacherner Gymnastinnen war mit 12-26 Jahren zudem sehr breit gefächert. Dies lud ein sich dem unterhaltsamen und abwechslungsreichen Schauspiel der Grazie, Eleganz und sprühender Energie mit allen Sinnen hinzugeben. Es wurden insgesamt zwei Qualifikationen für den nächst höheren Wettkampf erreicht.

In der Altersklasse K8 war der TV Oberachern mit drei Gymnastinnen vertreten. Für sie war es der erste Wettkampf mit zwei Kürübungen auf süddeutscher Ebene. Es wurden Übungen mit den Handgeräten Ball und Band gezeigt.

Diana Tagunova sicherte sich in der Gesamtwertung den vierten Platz. Mit ihrer ausdrucksstarken und selbstbewusst geturnten Ballübung erreichte sie einen hervorragenden 3. Platz. Fast fehlerfrei und mit einem sehr schönen Ausdruck darf sie sich jetzt über ihre erste Teilnahme am Deutschland Cup in Frankfurt freuen. Ihrer Teamkollegin Maike Bayer gelang ein guter 13. Platz. Dicht gefolgt von Sara Pütz auf dem 14. Platz. Alle Gymnastinnen haben sich trotz großer Nervosität gut präsentiert.

Lea Pütz und Sunny Schmälzle starteten in der Altersklasse K9. Beide Gymnastinnen zeigten sehr schöne und starke Übungen, jedoch mit kleineren Unsicherheiten. Sunny holte sich den 9. Platz im Mehrkampf. Lea wurde mit dem Handgerät Band durch ihre Ausdrucksstärke und Eleganz mit Platz 4 belohnt. In der Gesamtwertung erreichte sie Platz 11.

Anna Adler ging in der Altersklasse K10 25+ mit den Handgeräten Ball, Band und Seil an den Start. In der Gesamtwertung erreichte sie Platz 6. Mit dem Ball und dem Band sicherte sie sich in den Einzelwertungen jeweils den vierten Platz und qualifiziert sich somit auch für den Deutschland Cup in Frankfurt.

Hinten von links: Anna Adler, Sunny Schmälzle, Lea Pütz
Vorne von links: Sara Pütz und Diana Tagunova, es fehlt Maike Bayer

Deutschland Cup Sieg erneut beim TV Oberachern

Drei Synchronpaare des TV Oberachern haben sich über die online Qualifikation des Badischen Turner-Bundes für den Deutschland Cup Synchron in Weinsberg qualifiziert. Die Vorbereitung verlief aufgrund vieler Krankheiten nicht optimal, dennoch für die Delegation optimistisch zu den Titelkämpfen.

Der Wettkampftag wurde von den 11-15-jährigen Gymnastinnen eröffnet. Sie turnten einen
Dreikampf mit den Handgeräten Ball, Band und Seil. Zum ersten Mal auf Bundesebene zeigten Alisa Krause mit Diana Tagunova ihr Können. Ihre Übungen waren ausdrucksstark und gut geturnt. Sie freuten sich am Ende über einen tollen Einstand auf Bundesebene mit Platz 7.

Das neuformierte Team Lea Pütz/Maya Schmälzle hatte sehr wenig Vorbereitungszeit. Die kurze Zeit, die ihnen blieb nutzen sie optimal aus. Sie konnten mit dem Ball und dem Band die Höchstwertung erreichen, lediglich mit dem Seil bekamen sie keine so hohe Wertung. Die Freude war sehr groß, als das Team bei der Siegerehrung die Silbermedaille sowie einen Pokal überreicht bekam.

Es folgte der Wettkampf P7 für die 15-jährigen Gymnastinnen und älter. Vom TV Oberachern ging das Team Viliana Bailman/Sunny Schmälzle an den Start. Das Team ist schon seit ein paar Jahren aufeinander abgestimmt. So korrigieren sie sich viel gegenseitig und pushen sich das Beste zu geben. Wie auch an diesem Wettkampftag. Sie zeigten ausdrucksstarke Übungen mit sauberer Körper- und Gerätetechnik. Die Spannung vor der Siegerehrung stieg, war doch die Konkurrenz recht stark. Die gute Vorbereitung wurde belohnt. Viliana und Sunny gewannen den Deutschland Cup und freuten sich über die Goldmedaille und den Siegerpokal. Die Emotionen bei Gymnastinnen, Trainerinnen und Kampfrichterinnen waren groß.

Die erfolgreichen Gymnastinnen des TV Oberachern
Die erfolgreichen Gymnastinnen des TV Oberachern mit Trainerin Beatrice Sackmann (Mitte)

Gymnastinnen des TV Oberachern präsentieren sich in guter Form

In Achern fand nach 2 Jahren pandemiebedingter Wettkampfpause endlich wieder ein Wettkampf in Präsenz statt. 13 Gymnastinnen des TVO bereiteten sich fleißig und intensiv darauf vor, war dieser Wettkampf auf badischer Ebene zugleich die Qualifikation zum Regio Cup im Mai in Augsburg.

Anna Adler startete in der höchsten Wettkampfklasse K10 25+. Sie zeigte nach einer sehr kurzen Vorbereitungsphase einen stabilen Wettkampf, auf den wir aufbauen können. Am Ende durfte sie sich über die Bronzemedaille freuen.

In der K10 18+ startete Sonja Schweizer zum ersten Mal. Leider schlichen sich einige kleinere Fehler in ihrer Seilübung ein. Sie wurde 6.

In der K9 15-17 Jahre zeigten vier Gymnastinnen ihr Können. Maya Schmälzle wurde 10., Viliana Bailman erreichte den 8. Platz. Sunny Schmälzle wurde 5. und Lea Pütz konnte in ihrem ersten Jahr in dieser Altersklasse die Bronzemedaille gewinnen.

In der K8 11-15 Jahre gingen fünf Gymnastinnen des TVO an den Start. 17. wurde Aurelia Bailman, 13. Viktoria Faust. Die Plätze 4-6 gingen hier an Diana Tagunova, Sara Pütz und Maike Bayer. Am Ende konnten sich Diana, Sara, Maike, Lea, Sunny und Anna für den Regio Cup qualifzieren.

Ein herzliches Dankeschön auch an die zahlreichen Sponsoren, die tolle Präsente für die
Gymnastinnen zur Verfügung gestellt haben. Zu nennen sind hier: Orthopädie Stinus, Weingut Maximilian Bohnert, SolarStromCity und KST GmbH.

Gymnastinnen erfolgreich beim Deutschland Cup K-Stufe

Am Wochenende fand in Friedrichsdorf (Hessen) der Deutschland Cup der K-Stufen der
Wettkampfgymnastik statt. Aus Oberachern wurden vom Badischen Turner Bund 3 Gymnastinnen nominiert.
In der K8 (11-14 Jahre) turnte Lea Pütz ihren ersten Wettkampf auf nationaler Ebene. Dementsprechend groß war die Nervosität. Genauso groß war aber auch die Freude endlich wieder einen Wettkampf turnen zu dürfen und die Farben des Badischen Turner Bundes zu vertreten. In ihrer ersten Übung mit dem Seil spürte man die Nervosität und sie konnte nicht alle Elemente austurnen. Mit dem Ball zeigte sie sich sehr souverän und sicher. Im Mehrkampf konnte sie sich unter die Top Ten turnen und erreichte einen tollen 9. Platz. Mit dem Seil erreichte sie sogar das Finale und wurde 7.
In der K9 (15-18 Jahre) zeigte Sonja Schweizer ihre Übungen mit dem Seil und dem Ball. Bei ihr spürte man die lange Wettkampfpause und sie konnte nicht ihr ganzes Können präsentieren. Sie erreichte den 16. Platz.
In der K10 25+ ging Anna Adler in die Konkurrenz. Sie zeigte sehr stabile, saubere und
ausdrucksstarke Übungen mit dem Reifen, Seil und dem Ball. Auch sie konnte sich unter die Top Ten Deutschlands turnen und erreichte im Mehrkampf, sowie in allen Einzelwertungen den 9. Platz.