Deutschland Cup Sieg erneut beim TV Oberachern

Drei Synchronpaare des TV Oberachern haben sich über die online Qualifikation des Badischen Turner-Bundes für den Deutschland Cup Synchron in Weinsberg qualifiziert. Die Vorbereitung verlief aufgrund vieler Krankheiten nicht optimal, dennoch für die Delegation optimistisch zu den Titelkämpfen.

Der Wettkampftag wurde von den 11-15-jährigen Gymnastinnen eröffnet. Sie turnten einen
Dreikampf mit den Handgeräten Ball, Band und Seil. Zum ersten Mal auf Bundesebene zeigten Alisa Krause mit Diana Tagunova ihr Können. Ihre Übungen waren ausdrucksstark und gut geturnt. Sie freuten sich am Ende über einen tollen Einstand auf Bundesebene mit Platz 7.

Das neuformierte Team Lea Pütz/Maya Schmälzle hatte sehr wenig Vorbereitungszeit. Die kurze Zeit, die ihnen blieb nutzen sie optimal aus. Sie konnten mit dem Ball und dem Band die Höchstwertung erreichen, lediglich mit dem Seil bekamen sie keine so hohe Wertung. Die Freude war sehr groß, als das Team bei der Siegerehrung die Silbermedaille sowie einen Pokal überreicht bekam.

Es folgte der Wettkampf P7 für die 15-jährigen Gymnastinnen und älter. Vom TV Oberachern ging das Team Viliana Bailman/Sunny Schmälzle an den Start. Das Team ist schon seit ein paar Jahren aufeinander abgestimmt. So korrigieren sie sich viel gegenseitig und pushen sich das Beste zu geben. Wie auch an diesem Wettkampftag. Sie zeigten ausdrucksstarke Übungen mit sauberer Körper- und Gerätetechnik. Die Spannung vor der Siegerehrung stieg, war doch die Konkurrenz recht stark. Die gute Vorbereitung wurde belohnt. Viliana und Sunny gewannen den Deutschland Cup und freuten sich über die Goldmedaille und den Siegerpokal. Die Emotionen bei Gymnastinnen, Trainerinnen und Kampfrichterinnen waren groß.

Die erfolgreichen Gymnastinnen des TV Oberachern
Die erfolgreichen Gymnastinnen des TV Oberachern mit Trainerin Beatrice Sackmann (Mitte)

Gymnastinnen des TV Oberachern präsentieren sich in guter Form

In Achern fand nach 2 Jahren pandemiebedingter Wettkampfpause endlich wieder ein Wettkampf in Präsenz statt. 13 Gymnastinnen des TVO bereiteten sich fleißig und intensiv darauf vor, war dieser Wettkampf auf badischer Ebene zugleich die Qualifikation zum Regio Cup im Mai in Augsburg.

Anna Adler startete in der höchsten Wettkampfklasse K10 25+. Sie zeigte nach einer sehr kurzen Vorbereitungsphase einen stabilen Wettkampf, auf den wir aufbauen können. Am Ende durfte sie sich über die Bronzemedaille freuen.

In der K10 18+ startete Sonja Schweizer zum ersten Mal. Leider schlichen sich einige kleinere Fehler in ihrer Seilübung ein. Sie wurde 6.

In der K9 15-17 Jahre zeigten vier Gymnastinnen ihr Können. Maya Schmälzle wurde 10., Viliana Bailman erreichte den 8. Platz. Sunny Schmälzle wurde 5. und Lea Pütz konnte in ihrem ersten Jahr in dieser Altersklasse die Bronzemedaille gewinnen.

In der K8 11-15 Jahre gingen fünf Gymnastinnen des TVO an den Start. 17. wurde Aurelia Bailman, 13. Viktoria Faust. Die Plätze 4-6 gingen hier an Diana Tagunova, Sara Pütz und Maike Bayer. Am Ende konnten sich Diana, Sara, Maike, Lea, Sunny und Anna für den Regio Cup qualifzieren.

Ein herzliches Dankeschön auch an die zahlreichen Sponsoren, die tolle Präsente für die
Gymnastinnen zur Verfügung gestellt haben. Zu nennen sind hier: Orthopädie Stinus, Weingut Maximilian Bohnert, SolarStromCity und KST GmbH.

Fight to music wieder beim TV Oberachern!

Fight to music findet wieder ab dem 14. März immer montags um 18.30 Uhr in der Turn- und Festhalle Oberachern mit Ines Langeneckert statt.
Fight to music ist schnell und hart! Die Verbindung aus Punches und Kicks in Kombination mit Ausdauer und Körperkontrolle zu schnellen Beats, macht dieses besondere Fitnesskonzept zu einem der effizientesten Ganzkörper-Workouts.
Das Workout ist für jeden gesunden Menschen geeignet – ob trainiert oder untrainiert! Du arbeitest so intensiv an Dir wie Du kannst und willst um dein nächstes Level zu erreichen.
Hast du Lust dich auszupowern, dann komm doch einfach vorbei. Ich freue mich auf dich!
Es gilt die 3-G-Regel.

Ehrungen der erfolgreichen Turnerinnen

Leider konnten die Ehrungen der erfolgreichen Turnerinnen für das Jahr 2019 nicht wie geplant an der Generalversammlung 2020 stattfinden. Nach einem weiteren Jahr Coronapause entschieden sich die Trainer deshalb im Rahmen der Übungsstunde Ende 2021 endlich die Ehrungen durchzuführen.

Bei den Turnerjugend-Besten-Wettkämpfen am 16. März 2019 in Niederschopfheim erreichte die Mannschaft des TVO in der Klasse E den 1. Platz.

Bei der Ortenauer Turnliga gingen vier Mannschaften an den Start. Vom 28. September bis zum 24. November 2019 mussten die vier Mannschaften in den Vorrunden insgesamt 16 Wettkämpfe bestreiten. Die jüngsten Turnerinnen (Jahrgang 2012) turnten zum ersten Mal in der Liga mit. Sie starteten in der Leistungs-Klasse E mit den Pflichtübungen der Stufe P3-P4. Diese Mannschaft konnte sich schon bei ihrer ersten Teilnahme an der Turnliga für
das Finale qualifizieren und belegte dort den 2. Platz. In der Leistungs-Klasse A2 konnte sich auch diese Mannschaft fürs Finale qualifizieren und erreichte dort den 3. Platz. Die Mannschaft der Leistungs-Klasse C2 hat ungeschlagen in der Vorrunde das Finale erreicht und auch im Endkampf ließen sich die Turnerinnen den Sieg nicht nehmen und belegten
somit den 1. Platz.

Die erfolgreichsten Turnerinnen im Jahr 2019 bekamen einen Pokal: Emilie Kappler, Samira Vogt, Salome Früh, Pia Schindler, Emily Schneider und Laura Fett dürfen sich über diese Ehre freuen.

Die erfolgreichen Turnerinnen des TV Oberachern