Spatenstich für Bauprojekt beim TV Oberachern

Am Donnerstagabend lud der TV Oberachern zum Spatenstich für die Erweiterung des Vereinsheims ein. Nach einleitenden Worten des ersten Vorsitzenden Jürgen Schmidt übernahm Oberbürgermeister Klaus Muttach. Dieser wünschte dem Verein für sein mutiges Vorhaben nur das Beste. Es sei ein einzigartiges Projekt für einen Turnverein, das die Stadt gerne auch finanziell unterstütze. Im Anschluss trug Ralph Betsch die bisherigen planerischen Phasen vor. Das Bauvorhaben sei eine große Herausforderung für den Verein das jedoch notwendig sei und den Verein voranbringe. Insbesondere Sportvereine förderten ein „Wir-Gefühl „, Sie waren und bleiben große soziale und kommunikative Säulen in der Gesellschaft, betonte Ralph Betsch. Mit dem neuen Raum der durch die Baumaßnahmen entsteht könne der Verein noch mehr Programm „für die ganze Familie“ anbieten.
Schließlich gab es dann von den Verantwortlichen des Vereins sowie den geladenen Gästen den ersten Spatenstich sowie einen kleinen Umtrunk für alle Anwesenden.

Von links nach rechts: Natalie Blanck, Jani Gabriel, Ralph Betsch, Architekt Christian Fuchs, Erich Schöne (Bürgerstiftung), Jürgen Schmidt, Oberbürgermeister Klaus Muttach, Christian Frühe (Regionalstiftung Sparkasse), Statiker Gregor Harter, Kornelia Dinger.